© Nicolas Toutain
Schlösser, Parks und GärtenStaunen Sie

Schlösser, Parks und Gärten

Exotik, Kulturerbe, französischer Stil, Romantik, Botanik, Verspieltheit: Sie werden bestimmt einen Garten nach Ihrem Geschmack finden. Ob Sie die Region bereits kennen oder sie gerade entdecken, wir sind sicher, dass Sie von den zahlreichen Parks und Gärten überrascht sein werden. Wir laden Sie ein, ihre Türen zu öffnen und sich von ihrer Schönheit und Poesie mitreißen zu lassen.

Schloss Rosanbo

Lanvellec

Schloss Rosanbo in Lanvellec. Nur einen Steinwurf von Lieue de Grève entfernt liegt Rosanbo, eines der bedeutendsten Schlösser der Bretagne. Das viereckige Gebäude wurde über 6 Jahrhunderte hinweg erbaut und ist von einem wunderschönen Garten umgeben, der das französische Label „besonderer Garten“ trägt.  Seine Buchenhaine erstrecken sich über mehr als 2,5 km und sind damit mit die längsten Frankreichs! Das Schloss ist von April bis Oktober geöffnet. Sie können es alleine besichtigen oder sich einer Führung anschließen.

 


Die besonderen Gärten

Gärten von Kerdalo, Kestellic  and Pellinec.

Die besonderen Gärten. Diejenigen unter Ihnen, die Gärten lieben und sich für seltene oder exotische Pflanzen aus fernen Ländern interessieren, werden von der Magie dieser Orte begeistert sein, an denen Farben und Formen so einzigartig harmonieren. Willkommen in den Gärten von Kerdalo, Kestellic und Pellinec. Diese verwunschenen Gärten sind zu bestimmten Zeiten im Jahr für Besucher geöffnet.

Ich liebe die Natur, so stolziere ich zwischen den Bäumen und Blumen… Es ist einfach atemberaubend! Ich bin im vergangenen Juni mit meinem Sohn Karl gekommen und ich wurde erobert, als ich in Ihre Region kam!

Elizabeth

Die Statue von Ernest Renan

Tréguier

Die Statue von Ernest Renan. Die bekannte Persönlichkeit aus dem Tregor Joseph Ernest Renan wurde am 28. Februar 1823 in Tréguier geboren. Er war Schriftsteller, Philologe, Philosoph und Historiker und widmete einen Großteil seiner Werke den Religionen. Mit seinem Buch „Das Leben Jesu“ löste er erhitzte Debatten aus, vor allem aber erzürnte er die katholische Kirche. Er wurde zum Großoffizier der Ehrenlegion ernannt und gilt heute als einer der großen Denker. Den heftigen Streitereien zwischen der Kirche und dem Volk zum Trotz wurde 1903 seine Statue auf dem Place du Martray aufgestellt. Sein Geburtshaus ist der Öffentlichkeit heute als Maison Ernest Renan von April bis September zugänglich.

Burg Tonquédec

Tonquédec

Burg Tonquédec. Burg Tonquédec überblickt das Léguer-Tal und liegt inmitten von dichtem Grün.  Es öffnet Ihnen von April bis Oktober seine Tore. Diese im XIV. und XV. Jahrhundert erbaute Festung lädt Sie ein, in die Bretagne des Mittelalters einzutauchen. Mit ihren 11 Türmen (davon 2 Kerker) ist sie die zweitgrößte Festung der Bretagne! In der Hauptsaison werden verschiedene Veranstaltungen angeboten, die es Besuchern erlauben, sich in die mittelalterliche Umgebung einzufühlen und sich vorzustellen, wie das Leben in dieser Festung wohl gewesen sein mag.

Die megaliths von Tossen Keller

Penvenan

Die Megalithe von Tossen Keller in Penvenan. Der Grabhügel von Tossen Keller ist möglicherweise eine alte Kultstätte, aber Beweise gibt es dafür nicht! Dafür kann man aber an Hand von verschiedenen Elementen sicher sein, dass er aus dem Neolithikum stammt und im Eisenzeitalter von Menschen genutzt wurde. Im Mittelalter wurde er an den Seiten geändert. Er ist ellipsenförmig und besteht aus 58 Blocks. Die kleineren Megalithe sind aus Schiefer, die größeren aus Granit. Sie finden die Megalithe in der Nähe von der Kapelle St. Gonval. Sie können ganzjährig besichtigt werden.

Und mehr !

an der Rosa Granitküste